Home
Zur Person
Aktuelles
aktuelle Bücher
Bücher
Sizilien
PARMA
Seminare & Workshops
PARMA
Lesungen & Vorträge
Restaurantkritik & Journalismus
Kontakt
Links
Bibliographie
Reisen
aeiou2013
CAPRI
 

KULINARISTIK
Essen. Wissen. Geniessen
Deutsche Akademie für Kulinaristik (www.kulinaristik.de)


Kaffee ist nicht gleich Kaffee, Tomate ist nicht gleich Tomate, ja selbst Fastfood muß nicht gleich Fastfood sein. Ein neues Interesse für die Feinheiten und Regeln der Gastronomie, für gesunde und nachhaltige Ernährung, für globale Zutaten und regionale Küche liegt in ganz Europa im Trend. Der Aufstieg von Köchen zu Stars der Mediengesellschaft zeigt nebenbei, daß qualitätsbewußtes Speisen längst kein Randthema mehr für Gourmets ist, sondern als soziales Totalphänomen wahrgenommen wird.
Doch kulinaristische Ausbildung und Wissensvermittlung war bisher in Deutschland zersplittert. Wenige Tageszeitungen leisten sich wie in Italien oder England den scheinbaren Luxus kulinarischer Feuilletons. Hotel- und Kochfachschulen informieren nur rudimentär über die kulturelle und soziologische Komponente von Speisefolgen und Tischsitten. Die meisten Kochbücher sind strikt praktisch ausgerichtet und die Universitäten dachten bis vor kurzem bei Geschmack an antike Statuen, nicht aber an Kompositionen der Kochkunst oder naturbelassene Lebensmittel.
Um diesem Manko abzuhelfen, wurde die deutsche Akademie für Kulinaristik gegründet. Spitzenkoch Eckart Witzigmann, Prof. Alois Wierlacher, der an amerikanischen, japanischen und deutschen Universitäten interkulturelle Germanistik lehrt und der Hotelier und Sommelier Otto Geisel, Präsident von Slowfood Deutschland, gehören zu den Initiatoren. Mittlerweile umfasst die offene Hochschule mit Sitz in Bad Mergentheim ein hochkarätiges Netzwerk von Sterneköchen und Universitätsprofessoren, von Restauranttestern und Food-Journalisten, von Lebensmittelproduzenten und Kochbuchautoren. Als zentraler Braintrust kompetenter Spezialisten organisiert sie Symposien und Seminare von Sensorik bis Tafelmusik, von Geschmacksschulung für Kinder bis zur soziologischen Rolle der Köchin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Vernetzung interdisziplinären kulinarischen Wissens und in der sprachlich-philosophischen Definition gastronomischer Grundbegriffe. Aber auch für praktische Informationen und Analysen zu deutschen Produkten, Lebensmitteln und Rezepten ist sie zuständig. Universitätspartnerschaften mit der Slow-Food-Universität in Pollenzo (Piemont), mit chinesischen, amerikanischen und schwedischen Hochschulen garantieren einen hohen Stand internationalen Diskurses.
Die Deutsche Akademie für Kulinaristik veranstaltet in Bad Mergentheim einen universitären Studiengang zum Master of Food, organisiert Seminare und Symposien und vergibt alljährlich unter dem Patronat des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg den renommierten Eckart-Witzigmann-Preis.
Dr. Peter Peter ist als Mitglied der Akademie für die Kontakte mit Slow-Food-Italien und den Partneruniversitäten in Pollenzo (Piemont) und Colorno (Parma) zuständig. Außerdem organisiert er das Exkursionsprogramm der Akademie, das kulinarische Studienreisen und Kurzaufenthalte in Deutschland und im Ausland umfasst.

© 2007 Peter Peter • Impressum